Englische Seite

      Eine Band die in unserer Republik Ihresgleichen sucht.    (Hellfire Magazin)

Das Belgische Musikmagazin Rootstime bezeichnete sie als entweder verrückt oder genial. Sicher ist, daß die vier Herren um den aus Karlsruhe stammenden Frontman Diddy Metzger mit ihrer Blues-Rock Melange alles andere als stromlinienförmig daher kommen. Ihre Musik ist schräg, manchmal fragil, dreckig und explosiv.

Diddy Metzger: vocals, harmonica

 

Frontman und Vokalanarchist Diddy Metzger prägt mit seiner polarisierenden Stimme und seinem unkonventionellen Mundharmonika-spiel deutlich den typischen Dynamite Daze Sound. 

Diddy wurde in einem Taxi in Bruchsal geboren, seine Mutter starb früh und er lebte bei Pflegeeltern. Im zarten Alter von 15 Jahren zog er aus und tourte mit in Deutschland stationierten US Bluesmusikern durch Europa. In den 80er Jahren lernte er dann Louisiana Red kennen. Er spielte mit der US Blueslegende bis zu dessen Tod in 2012 zusammen. Diddy Metzger zählt heute wie damals zu den Querdenkern der Roots Rock Szene.

 


Matthias Scherer: bass

 

Mit Bassist Matthias Scherer, dem Gitarristen Martin „Professor“ Czemmel und dem schottischen Drummer Colin Jamieson komplettiert sich das Quartett.

 

Colin "The Highlander" Jamieson: drums, percussion

 

Bei über 500 Auftritten in Clubs und auf internationalen Festivals haben sich Dynamite Daze eine begeisternde Souveränität erspielt, mitreißend festgehalten auf dem aktuellen Tonträger „Phone Call From The Dive“. Das bei Deutschlands renommiertem Musiklabel StoMo Records erschienene neue Album wurde live aufgenommen und belegt deutlich hörbar ihren hervorragenden Ruf als eine der besten  Live-Bands Deutschlands. Wie sich Deutschlands abgefahrenste Blues-Rock Band anfühlt, kann man jetzt auf Ihrer aktuellen Tour erleben.

Martin "Professor" Czemmel: git.

 

Awards und Nominierungen        

Preis der deutschen Schallplattenkritik
European
Media Art Festival
German Blues Award
Pfälzer Musikpreis
Wasserprawda Album des Jahres

The Dynamite Daze wurden in der Sparte "Blues und Artverwandtes" für den Preis der Deutschen Schallplattenkritik und für Ihre Musik zum Kurzfilm "Der fromme Atheist" beim European Media Art Festival nominiert.
Weitere Nominierungen erfuhren Sie bei der Musikzeitschrift Wasserprawda für das
Album des Jahres und  last but not least zum German Blues Award (beste Band). Colin Jamieson gewinnt den Pfälzer Musikpreis als bester Schlagzeuger.

Prinzipiell sind wir allerdings der Meinung Wettbewerbe sind für Rennpferde und nicht für Musiker.


          
 

The Dynamite Daze waren Gäste auf vielen Festivals, in Clubs und Radio/TV Shows. Hier ein kleiner Ausschnitt der bisherigen Stationen:

A-Fieberbrunn, Burbonstreet Festival

CH-Gossau, Bluesnights

CH-Flims, Bluesfestival

CH-Zürich, New Orleans Festival

CH-Rubigen, Mühle Hunziken

B-Eupen, Musikmarathon

LU-Luxemburg, Bluesrallye

D-Eisfeld, Woodstock Forever Festival

D-Finkenbach, Finkenbachfestival

D-Schmölz, Schmölzer Bluestage

D-Dissen, Dissen Skurril

D-Idar Oberstein, Bluesfestival

D-Heilbronn, Ochsenwegfestival

D-Mannheim, Hauptbahnhof Bluesfestival

D-Saarbrücken, Sonntags am Schloß

D-Karlsruhe, Rock am Wald

D-Konstanz, Seenachtfest

D-Riesa, Erdgasarena

D-Ludwigsburg, Scala, Bluesfestival

D-Apolda, Bluesfasching

 

Endorsements: